Star Trek Beyond, Legend of Tarzan und Stranger Things

Freaky Friday 004

Heute ist wieder Pia’s Freaky Friday. Passt nicht, weil heute Sonntag ist, sagt ihr? Tja, bei Pia passt alles, wenn’s freaky ist …!

Diesmal geht es um Star Trek Beyond, Legend of Tarzan und Stranger Things und meine Meinungen dazu. Freue mich auf eure Kommentare unter diesem Beitrag, ob ihr ähnlicher oder unterschiedlicher Meinung seid. Habt ihr die Filme bzw. die Serie schon gesehen, und was sagt ihr dazu?

Star Trek Beyond und Legend of Tarzan, beide Filme habe ich im Kino gesehen. Außerdem habe ich gestern die erste Staffel von Stranger Things zu Ende geschaut. Drei absolut geniale Produktionen. In den folgenden Zeilen erkläre ich warum:

Star Trek Beyond – Absoluter Knaller!

Star Trek Beyond war wirklich ein Genuss. Dieser Monat ist echt ein absoluter Kinoknaller Monat. Ich habe nun zwei Filme in kürzester gesehen, die mir wirklich überraschend gut gefielen. Mit zwei Freunden war ich im Kino und habe mir Star Trek Beyond angesehen und wir alle drei waren der Meinung, hier eine wirklich gute Umsetzung eines Star Trek Films gesehen zu haben.

Die Story macht den Film im Gesamten recht spannend, während einzelne Actionsequenzen dem Film in mehreren Abschnitten Spannung verleihen. Hier sitzt man tief im Kinosessel und denkt “Schaffen sie es jetzt? Oh gott, was passiert, kommt er an, kann er sie retten. Kann er sich rauswinden? Usw. Etc.” Es wurde also in keiner Sekunde langweilig.

Beim Charakterdesign hat mir besonders Jaylah (Sofia Boutella) gefallen. Kostüm und Makeup waren ein schöner Hingucker. Die Kampfeinlagen fand ich ansprechend. Die Schauspielerin war mir bis dato noch nicht so bekannt.

Die Actionsequenzen wurden mit vielen 3D-Effekten untermalt. Daher lohnt es sich allemal, diesen Film in 3D anzuschauen. Besonders der Aspann mit seinen vielen schönen Farben und der Tiefe des Weltalls war angenehm anzuschauen. CGI gab es sicher auch oft, fiel mir jedoch nicht allzusehr auf. Genau das finde ich an guter CGI toll – Es ist da, aber sollte nicht allzu erkennbar sein.
Bis auf eine kleine Actionszene, die grafisch ein wenig misslungen war (Stichwort Mottorrad und Gebirge), waren die Effekte und die Action absolut sehenswert.

Der Soundtrack, also die musikalische Begleitung, hat uns dreien ebenso sehr gut gefallen. Dieser Science Fiction Film hatte im Prinzip sämtliche Faktoren, was einen guten Film ausmacht erfüllt. Einige schlechtere Kritiken tummeln sich im Netz herum, die wir jedoch in keinster Weise nachvollziehen können. Unser Frauenherz hätte vielleicht noch ein Schuss mehr Romantik vertragen, aber so etwas ist für einen Film nicht immer Voraussetzung. Gerade in einem Science Fiction Film liegt der Schwerpunkt ja nicht in der Liebesthematik.

Die Freundin und ich geben beide dem Film 10/10 Punkten und sind absolut begeistert aus dem Kinosaal gegangen. Star Trek Beyond läuft seit dem 21.07.2016 in den deutschen Kinos. Absolut empfehlenswert.

Legend of Tarzan – Ebenso grandioser Film

Legend of Tarzan erzählt eine ganz andere Geschichte und hier war ich auf andere Art unglaublich gefesselt. Die Bilder und die Thematik hatten für mich etwas künstlerisches, etwas worüber man nach der Kinovorstellung nachdenkt. Diese Geschichte spielt nämlich im Leben des Tarzan als John Clayton (Alexander Skarsgård), während er mit Jane schon 8 Jahre verheiratet ist. Alexander Skarsgård ist den meisten bestimmt aus True Blood als Eric Northman bekannt. Schon damals in True Blood fand ich ihn absolut fantastisch und ehrlich gesagt sehr sexy!

Für Legend of Tarzan hatte Skarsgård natürlich mehrere Monate eine besondere Diät abgehalten, die nach seiner Aussage in einem Interview von Chelsea, besonders schwer und sehr hart war. So konnte er eine gute Fitness in Legend of Tarzan präsentieren.

Zur Story von Legend of Tarzan kann ich folgendes erzählen: Während der Erzählung gab es immer wieder Rückblenden zu der Zeit aus Tarzans Kindheit. Als Zuschauer hat man deutlich gemerkt, dass diese Zeit nicht immer so rosig war, wie es in anderen Filmen oder gar in der Disney Verfilmung erzählt wurde. Man könnte hier also eher von einer traumatischen Kindheit sprechen, in der ein junger Mensch schlicht weg versuchte zu überleben und sich gegen die Gefahren des Dschungels zu behaupten.

Durch ein Gesuch des belgischen Königs, macht sich also Tarzan wieder mit Jane auf in den Dschungel. Dort wird nach und nach deutlich, dass sehr viel mehr vor sich geht, als in London bisher bekannt war. Was genau dort vor sich geht, und wie die Situation letztendlich endete, kannst du im Kino seit dem 28.07.2016 schauen.

In Legend of Tarzan wurden auch viele Tiere gezeigt. Ich glaube, dass hier fast alle nur mit CGI erstellt wurden. Ich war sehr beigeistert über die Umsetzung der Technik. Die Tiere sahen sehr echt und naturgetreu aus. Okay, die Gorillas, waren von der Größe her vielleicht etwas übertrieben. Aber irgend etwas muss in Filmen ja immer übertrieben sein.

Ich gebe dem Film auch 10/10 Punkten. Ich würde nicht sagen, dass er besonders spannend oder Actionreich war. Die Story, die Idee und die künstlerische Kameraführung und Bilder haben mir persönlich einfach unglaublich gefallen. Außerdem hatte ich die wenigen Kampfszenen sehr gerne betrachtet. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich Tiere halt eben sehr gerne mag (und hier wurden auch viel von ihnen gezeigt) und natürlich ein kleines Alexander Skarsgård Fangirl bin. Andere neutrale Meinungen würden hier wohl weniger Punkte vergeben.

Stranger Things – Eine wunderbar neue und gruselige Serie

Über Stranger Things möchte ich auch einige Worte verlieren. Stranger Things gibt es seit einigen Wochen auf Netflix. Eine Staffel mit acht Folgen. Diese Folgen hat man also in einer Nacht oder einem langen Nachmittag entspannt durchgesehen.

Trotz der wenigen Folgen ist die Serie absolut empfehlenswert. Sie spielt in den achtziger Jahren und der Soundtrack erinnert einen auch an die Zeit. Die Hauptprotagonisten sind richtige “Nerdkinder” im Schulalter, die in ihrer Freizeit Dungeon & Dragons Runden spielen, Herr der Ringe oder die typischen Superhelden Comics lesen. Einer der Kinder, Will Beyers, verschwindet plötzlich und gleichzeitig treffen die Kinder auf ein seltsames mystisches Mädchen. Werden sie Will Beyers finden? Wer oder was steckt hinter dem Verschwinden und wer ist das besondere Mädchen? 

So ein bisschen hab ich mich bei der ganzen Story in meine Kindheit zurück versetzt gefühlt. Es hatte etwas nostalgisches und die gruseligen mystischen Elemente machten die ganze Serie absolut interessant und fesselnd. Ich kann mich noch an die Gruselgeschichten von einer Jugendbetreuerin aus meiner Kindheit erinnern, dass Menschen einfach so verschwinden können. Die genannten Gründe ähnelten ein wenig der Ursache aus der Serie, dennoch war ich hier sehr gespannt wie die Geschichte enden wird.

Schaut euch die Serie unbedingt an. Es ist eine Netflix Original Serie und die Produktion der zweiten Staffel wurde bereits bestätigt. Ich freue mich schon sehr darauf.

Was sagt ihr zu den oben genannten Produktionen? Ich freue mich sehr auf eure Kommentare!

Beitragsbild: Fotolia #72381600 | Urheber: Patrizia Tilly

Cooler nerdiger Beitrag? Teile ihn gern!
Written By
More from Pia

Joker (2019) – Warum ich mir eine Fortsetzung mit Batman als Nebenrolle (!) wünsche!

Wir haben heute den 08. November und Joker läuft seit dem 10....
Read More

1 Comment

  • “Legend of Tarzan” scheint ja wirklich ein toller Film zu sein! Der kommt definitiv auf meine Merkliste :) “Stranger Things” wird ja momentan ziemlich gehypt. Irgendwie würde mich die Serie schon reizen. Derzeit habe ich aber schon zu viele andere Serien angefangen. Daher muss diese vorerst leider noch etwas warten.

Comments are closed.