EURE und meine Erfolgsgeschichten in Games! Welche sind es? – Anzeige

Guinnes World Records Gamers Edition 2019

Logo 2

Heute geht es um meine persönlichen Bestleistungen in Games. Ich möchte euch dazu meine Erfolgsgeschichten erzählen und ganz zum Schluss auch von EUCH erfahren, was ihr persönlich für eure beste Leistung in Videospielen haltet? Bei mir sind es nämlich keine typischen Rekord-Leistungen wie zum Beispiel “Erster Rang im Match XYZ, oder schnellste am Ziel oder größte Killserie” und so weiter …

Nein, bei mir geht es um etwas anderes. Tatsächlich um die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, das Erschaffen von großen Aktionen, Events oder Unterstützung der Gruppe mit Verwaltung und Support oder auch einfach eine riesige Gilde leiten, als sogenannte “Leitwölfin”. Und ich habe es nicht gemacht, um die Beste zu sein, oder die größte aktive Gilde zu leiten – Nein, es kam einfach dazu, weil es mir Spaß machte und weil es der Zufall so wollte. Dazu unten mehr.

Gaming irgendwie nerdig Pia
Der Hoodie mit dem tollen Groot Aufdruck ist übrigens ist ein Geschenk von supergeek.de

Natürlich gibt es auch Gamer, die wirklich danach streben, in einigen – oder vielleicht jeder – Kategorie den ersten Rang zu erreichen, den neuen Dungeon als Erster leer zu räumen oder im PvP der Stärkste und Beste zu sein. Ich finde diese Art zu spielen nicht schlecht, man hat ja seine Ziele, ist ehrgeizig und solange der Spieler dabei Spaß hat, soll er weiter so zocken – solange es immer fair bleibt! Wie ist eure Meinung dazu? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Meine Rudelfähigkeiten in RIFT

Zu meiner Geschichte, kann ich mehrere Momente bezüglich meiner Bestleistung erläutern: Ich bin nicht die Schnellste, nicht die Stärkste und nicht die Ausdauerndste Gamerin. Worauf ich aber sehr stolz bin, sind meine “Rudelfähigkeiten” in jedem Wirtschaftszweig in einem Game.

Artwork aus dem MMO RIFT by Trion Worlds
Artwork aus dem MMO RIFT by Trion Worlds

So war ich zum Release vom MMO RIFT bei der erfolgreichsten europäischen Raid-Gilde Mitglied und habe dort die Schatzkammer geführt und sämtliche Handwerksmaterialien organisiert, die für die Raids lagernd sein mussten. Diese waren sehr wichtig um die Gruppe mittels Tränke oder Rollen zu buffen. So war es uns möglich, oftmals die erste Gilde in Europa zu sein, die ein neues Dungeon komplett erkundeten und die Bosse zuerst töten konnten.

Die meisten Tränken und Rollen habe ich natürlich selbst mit meinem Charakter hergestellt, mittels meiner Fähigkeiten, die man mit stundenlangem Skillen erlangt.

Kurze Worterklärungen für MMO-Neulinge: MMO = Massive Multiplayer Online Game, Raid = organisierte Gruppendungeon-Termine, die meist über mehrere Stunden gehen und Highendausrüstung benötigen, buffen = einen Charakter mit unterstützen Fähigkeiten, Tränke oder Rollen zu verstärken. Skillen = eine Fähigkeit lernen, verbessern

Mir hat das unglaublich viel Spaß gemacht, diese großartigen Herausforderungen im Team zu meistern. Ich kann mich an ein Gewölbe erinnern, bei dem wir ganze 11 Bosse erledigen mussten. Zum Glück hatten wir immer eine Woche Zeit und mussten nicht alles an einem Abend erledigen. Es gab stets drei Termine in der Woche. Diese wurden durch eigenständige Spieleinheiten ergänzt um außerhalb der Termine seinen Charakter zu verstärken und neue Ausrüstungsgegenstände zu sammeln. Da ich später aber beruflich mehr eingebunden wurde, musste ich leider mit dem Raiden aufhören, da mir die Termine doch zuviel wurden.

Unterwegs als Leitwölfin in The Elder Scrolls Online

Zum Release von The Elder Scrolls Online (auch ein MMO) gründete ich die einzige und erste “Handwerksgilde” mit dem Namen “Die Handwerksmeister” – in TESO war es damals wichtig, sich zusammen zutun um Rüstungen gemeinsam zu analysieren. Erst dann konnte man überhaupt alle Gegenstände mit allen Eigenschaften herstellen. Alleine kämpfte man sonst ungefähr 9 Monate (egal wie viele Stunden man zockte!) damit, sein Handwerk zu meistern.

In TESO kannst du eine kleine Wirtschaftsimulation integrieren. Es gibt dort viele Möglichkeiten Ingame Gold zu verdienen, nicht nur mit Handwerk, sondern auch mit dem Sammeln, Stehlen oder Tagesquests. Tipps zum Gold verdienen in Elder Scrolls Online gibt es hier auf meinem Blog auch.

Guinness World Records Gamer's Edition
Im Buch Guinness World Records Gamer’s Edition wird auch einiges von The Elder Scrolls Online thematisiert

Nach einem Jahr wechselte ich bei dem Spiel von PC auf die Xbox One und gründete dort die “Handelsgilde” mit schnell wachsenden Mitgliedern. Wir hatten recht zügig 500 Mitglieder voll. Die Gilde war im Wirtschaftsbereich des Spiels so erfolgreich, dass es eine ellenlange Warteliste gab. Die Gilde war die erfolgreichste Handelsgilde auf dem europäischen Server der Xbox One, auf die ich sehr stolz war.

Wir hatten immer den besten Verkaufsplatz, den man nur über blinde Gebote ergattern musste. Es gab sogar Spione, die versuchten sich in meine Gilde einzuschleusen um herauszufinden, wieviel wir für den Platz boten. Es wurde schon zu einem Konkurrenzkampf, der mir später nicht mehr so recht gefiel. Trotzdem war ich die erste Ansprechpartnerin, wenn es um Handwerk, Wirtschaft und Goldverdienen in The Elder Scrolls Online ging

Warum ich hier in der Vergangenheitsform spreche? Ich spiele das Spiel immer noch sehr gerne, aber nicht mehr so aktiv. Außerdem habe ich mich aufgrund vieler Neider und Hater nach einigen Jahren zurückgezogen. Es gibt leider immer wieder Spieler, die die Erfolge und die Bestleistungen den anderen nicht gönnen. Das ist sehr schade. Ihr kennt das doch sicher auch, oder?

Guinness World Records Gamer's Edition

Gerade, wenn man im PvP sehr erfolgreich ist, wird man sofort als Cheater beschimpft oder wenn es im Wirtschaftsbereich um Erfolge geht, heißt es gleich man würde die Mitspieler betrügen oder bestehlen. Letzteres wird oft sogar mit Absicht verbreitet, um die Gilde oder das Geschäft eines Mitspielers kaputt zu machen. 

Ich finde es viel schöner, wenn man mit erfolgreichen Gamern zusammen spielt und versucht von ihnen zu lernen.

Nun, das sind wohl die Schattenseiten solcher Erfolge. Trotzdem bin ich sehr stolz und habe die Zeit sehr genossen. Mittlerweile genieße ich aber auch viele Single-Player-Games, die ich mit Gemütlichkeit durchzocke.

Wie sieht es mit euren Bestleistungen in Games aus? Gab es richtige Erfolge, auf die ihr regelmäßig hinarbeitet oder habt ihr nebenbei durch Zufall einige Ranglisten erobert? Ich freue mich auf eure Kommentare. Ich könnt mir mir auch über Twitter, Instagram oder Facebook darüber diskutieren.

Außerdem möchte ich euch auch das Buch

“Guinness World Records Gamer’s Edition 2019”

empfehlen, welches zum Thema der Bestleistungen aus der Gamerwelt perfekt passt! Mir wurde das Buch von Ravensburger kostenfrei zugeschickt und ich konnte bereits etwas darin stöbern und bin wirklich sehr begeistert! Buch bei Amazon ansehen.

Guinnes World Records Gamer's Edition

Grafisch ist dieses Buch sehr schön designt und wir finden nicht nur Rekorde innerhalb der Games sondern auch Rekorde von Cosplayern, witzige Rekorde wie “Die meisten ihre Rolle spielende Schauspieler”, wirtschaftliche Rekorde wie “Bestverdienender Call of Duty: Infinity Warfare-Spieler” oder weitere interessante Rekord-Leistungen aus und über die Gamerwelt von aktuellen Videospielen, Retro-Games und MMOs. 

Der größte und tödlichste Monster-Hunter-World-Jäger war sogar ein Xbox One Spieler. Darauf bin ich als Xbox Spielerin natürlich besonders stolz. Schmunzel.

Nun, wie sieht es mit euren Rekorden aus und was sagt ihr zu meinen angesprochenen Themen? Lasst uns gerne darüber diskutieren! Vielleicht gibt es in eurer Familie sogar kleine rekordverdächtige Bestleistungen. 

Guinnes World Records Gamer's Edition

Guinness World Records Gamer’s Edition bei Amazon ansehen

Cooler nerdiger Beitrag? Teile ihn gern!
Written By
More from Pia

EURE und meine Erfolgsgeschichten in Games! Welche sind es? – Anzeige

Heute geht es um meine persönlichen Bestleistungen in Games. Ich möchte euch...
Read More

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere