Independence Day 2: Wiederkehr – Lohnt sich die Fortsetzung?

Independence Day 2 Liam Hemsworth

Und wieder mal (wer hätte es gedacht) war ich im Kino und durfte mit einer Freundin Independence Day 2: Wiederkehr (Original: Independence Day 2: Resurgence) schauen. Lohnt sich die Fortsetzung? Hat mir der Film gefallen? Oder war der zweite Teil ohne Will Smith totaler Schmuh? Das erfahrt ihr in den folgenden Zeilen, natürlich wie immer ohne Spoiler. Also, ich muss noch einmal erwähnen, dass ich meine UCI Unlimited Card unendlich ins Herz geschlossen habe. Wie schon in meinem Beitrag aus dem Dezember erwähnt, zahle ich nur 22,50 Euro monatlich für die Karte. Für Independence Day 2 hätte ich alleine ganze 15,00 € bezahlt. Das lohnt sich bei zwei Filmen im Monat allemal.

Wie im Dezember schon gesagt, ist meine Erwähnung hier nicht bezahlt. Ich drücke einfach nur zu gerne meine Begeisterung aus. Außerdem gibt man bei diesem Kommerzwahnsinnm, gerade bei Nerd-Merchandise, immer furchtbar viel Geld aus. Das Nerdherz freut sich sehr, wenn an einigen Ecken gespart werden kann.

Independence Day 2: Wiederkehr – Kritik ohne Spoiler

So nun, aber ich fand ich den Film? Wie ist denn die Story so gewesen? Zur Story kann und möchte ich natürlich nicht allzuviel sagen. Den Zuschauern empfehle ich, den ersten Film von Roland Emmerich anzuschauen. In Independence Day 2 geht es halt darum, dass die Erde nach 20 Jahren noch einmal angegriffen wird. Diesmal sehr viel härter, brutaler und mächtiger. Ja so kam mir der ganze Film vor. Er war vom Tempo und von der Größenordnung her (Im wahrsten Sinne des Wortes, aber viel erzähle ich dazu jetzt nicht) sehr viel massiver.

Independence Day 2: Wiederkehr – Charaktere und Casting

Viele Charaktere waren uns schon aus Teil 1 bekannt. Diesmal wird Will Smith aber nicht dabei sein und ich finde auch, dass er gar nicht nötig war. Er hätte von der Story her auch nicht wirklich reingepasst, da die nächste Generation nun die Hauptprotagonisten sind. Jeff Goldblum, Bill Pullman, Judd Hirsch, und Brent Spiner kennen wir noch aus dem ersten Teil und ich muss irgendwie sagen: Sind die Schauspieler überhaupt gealtert oder haben sie über die Jahre Literweise Botox einspritzen lassen? Vielleicht war es auch nur die gute Maske oder die technische Nachbearbeitung. Ich weiß es nicht, aber die Leute sahen noch wirklich gut in Form aus.

Independence Day 2 Bill Pullman

Das neue Casting bestehend unter anderem aus Jessie T. Usher, Liam Hemsworth, Maika Monroe und Nicolas Wright haben ihre Sache wirklich gut gemacht. Der Schmucke Liam Hemsworth ist sowieso immer eine Augenweide für mein nerdiges Frauenherz, aber sollte man es mir verübeln? Ich hätte noch gerne mehr von ihm im Film gesehen, aber das gute Tempo muss ja eingehalten werden um die vielen Actionsequenzen und Endzeitszenarien in die 121 Minuten des Films zu bekommen.

Daher kann man sagen, dass hier nun auch nicht viel Charaktertiefe geliefert werden konnte. Ich hätte wirklich gerne sehr viel mehr von den neuen Protagonisten erfahren. Gerade die Spannung zwischen Jake Morrison (Liam Hemsworth) und Dylan Hiller (Jessie T. Usher) hatte mich sehr interessiert und wurde nur in wenigen Minuten beziehungsweise mit einer kurzen Videosequenz aus der Vergangenheit erklärt. Mehr war das dann auch nicht.

Man erkennt hier in vielen meinen Kritiken, dass ich doch ein kleines Fangirl von Charaktererzählungen, Motivationen und Hintergründen bin.

Independence Day 2 Angelababy

Independence Day 2: Wiederkehr –  Action und Effekte

Wie oben erwähnt, war das Tempo in Independence Day 2 super schnell. Schon in dem ersten Viertel des Films ging die Action mit voller Härte los. Es gab viele Bilder, viel Kabumm und viel Flugtechnik zu sehen. Die Bilder haben mir absolut gefallen und die CGI war hervorragend umgesetzt. Ich empfand schon am Anfang von Independence Day 2 eine gewisse Spannung, bei der ich unbedingt wissen wollte wie es weiter ging und wer dieses ominöse “andere” Raumschiff war.

Einige Actionsequenzen haben mir hin und wieder einen ordentlichen Schrecken verpasst, so dass ich sagen kann: Jap, die Effekte haben ihre Wirkung nicht verfehlt.

Independence Day 2: Wiederkehr – Soundtrack

Die Musik, der Soundtrack und die Soundeffekte hatten mir ebenso sehr gut gefallen. Gegen Ende des Filmes jedoch habe ich mich an den Stil gewöhnt, und fand kein Stück besonders herausragend. Im allgemeinen ist der Soundtrack gut gelungen, aber bis heute konnte noch keine Filmmusik Braveheart oder Titanic toppen. Nun ja, jeden Soundtrack mit solchen Diamanten zu vergleichen, ist auch nicht immer fair.

Independence Day 2 Bluray DVD
Independence Day 2: Wiederkehr – Fazit

Alles in allem kann ich den Film auf jeden Fall empfehlen. Gerade wenn man schon vom ersten Teil so begeistert war, ist die Fortsetzung ein absolutes Muss. Entweder man schaut sich Teil 2 im Kino an oder wartet auf die DVD / Bluray. Heutzutage erscheinen die Filme ja immer recht schnell nach dem Kinorelease. Ich habe Independence Day 2 auch im folgenden Bild verlinkt. Einige Charaktere und einige Witze wird der Zuschauer nicht so recht verstehen, wenn der erste Teil noch nicht geschaut worden ist. Den ersten Teil kann man sich z.B. auch bei Amazon Video anschauen.

Außerdem gebe ich dem Film in meiner subjektiven Bewertung acht von zehn Punkten (8/10). Eine schöne Actiongeladene Unterhaltung mit einem Touch von Science Fiction und Zerstörungswut für Mann und Frau.

Wie fandet ihr den Film? Schreibt es gerne in die Kommentare. Wenn euch die Kritik geholfen bzw. gefallen hat, freue ich mich, wenn ihr den Beitrag teilen und / oder meine Social Media Kanäle abonnieren würdet. So bleibt ihr immer up to date und könnt an meinen (echten!) Gewinnspielen teilnehmen.

Social Media:
Facebook
Twitter
Google+
Pinterest
Instagram[wysija_form id=”2″]

Merken

Merken

Cooler nerdiger Beitrag? Teile ihn gern!
Written By
More from Pia

Wie du glücklicher lebst, wenn du das tust, was du liebst!

.. Anzeige Heute schreibe ich einen Beitrag für dich, wie du glücklicher...
Read More

4 Comments

  • Guter Beitrag!
    Werde ich mir definitiv auch noch unbedingt ansehen “müssen”! Die anderen nicht so positiven Kritiken können mir diesen Film nicht vermiesen! (=

  • Schöner Artikel, Pia.

    Ich wollte mir den Film erst nicht anschauen, da ich dachte “ohne Will Smith?! Was soll dat?” aber nach Deiner Zusammenfassung, werde ich das wohl doch noch machen. Danke :)

    Gruß,

    Rappo

    • Hey Rappo altes Haus :)

      Vielen Dank für dein Kommentar! :)

      Dann wünsche ich dir viel Spaß mit dem Film! Star Trek Beyond kann ich auch mega empfehlen… da folgt meine Kritik auch noch einmal :)

      Liebe Grüße
      Pia

Comments are closed.