Darksiders 3 Review Test – Reiterin der Apokalypse oder motzende Göre?

Darksiders 3 Review Test

Der folgende Beitrag ist ein Gastartikel von Devil Maw Cry aus Nürnberg, ein langjähriger Gamer mit wachsender Begeisterung für Videospiele. Außerdem spielt er sämtliche Games mit dem höchstmöglichen Schwierigkeitsgrad durch. Er erhält regelmäßig meine Bewunderung! Layout ist von mir (Pia).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (Mit * markiert). Für dich entsteht kein Nachteil. Ich werde damit reich wie Tony Stark und kann mir vielleicht bald eine Villa unter dem Meeresspiegel in Atlantis kaufen.

Geschichtliche Hintergründe von Darksiders

Wie lange habe ich darauf gewartet Darksiders 3 ich hielt es ja schon fast nicht mehr für möglich. Warum fragt ihr? Das erläutere ich euch nun etwas.

Darksiders 3 Review Test

Vor 8 Jahren Jahren 2010 erblickt ein Spiel Namens Darksiders das Licht der Welt. Dieses Kind wurde von Vigil Games entwickelt und von THQ publiziert. Für mich damals ein Traum. Hier trafen ein genialer Comic-Gotik-Look auf das Action-Adventure Genre a la Zelda & Co. Die Geschichte basiert lose auf der Bibel… Ja auf DER Bibel, genau genommen der Offenbarung des Johannes und seinen Vier apokalyptischen Reitern.

Zu Anfang des ersten Teils startet eben jene Apokalypse ,die wie in der Offenbarung die Menschheit auslöscht und Himmel und Hölle den unerbittlichen Krieg auf der Erde beginnt. Dieser ruft natürlich die vier apokalyptischen Reiter auf den Plan Krieg (der rote Reiter), Tod (der fahle Reiter), Wut (der schwarze Reiter) und Hader (der weiße Reiter).

Darksiders 3 bei Amazon kaufen.*

Im ersten Teil begleitet ihr Krieg der mit seinen Gameplayelementen stark an die glorreichen Tage der Nintendo 64 Teile von The Legend of Zelda erinnert. Man hat eine größere Oberwelt die die einzelnen „Tempel“ (Dungeons) miteinander verbindet. Man benötigt aber immer das „Item“ aus dem vorherigen Dungeon um in den nächsten zu kommen.

Dies gemischt mit dem erwachsenen Kämpfen (Köpfe werden abgetrennt, Herzen herausgerissen) und der Gameplaymechanik hat mich dazu verleitet das Spiel immer als „das Zelda für Erwachsene“ zu bezeichnen.

Darksiders 3 Review Test

Zwei Jahre später stand dann auch schon Darksiders 2 zusammen mit dem Reiter Tod in den Startlöchern. Diese erweiterte das Gameplay um einen Loot- und Levelsystem. Hier konnte nun neue Ausrüstung gefunden werden. Die verschiedenen Bonis und Skillpunkte wurden durch Levelaufstieg freigeschaltet, die in verschiedene Fähigkeiten investiert wurden.

Es gab dieses Mal sogar mehrere Oberwelten und es wurde ein modernes Schnellreisesystem implementiert. Im Vorgänger konnte man nur von einem bestimmten Punkt zu einem anderen reisen. Nun konntet ihr jederzeit die Karte aufrufen und an bestimmte Punkte der Karte schnellreisen. Beide Spiele wurden von Kritikern gut bewertet, aber sind trotz allem mehr zu Geheimtipps unter Kennern geworden.

Darksiders 3 Review Test

Tja und warum dauerte das nun so lange bis es zu einem dritten Teil kam? Die Tragödie begann 2013 mit der Auflösung von THQ und so gut wie allen Entwicklerteams, darunter auch Vigil Games. Meine Hoffnung auf eine Fortsetzung starb.

Ich wurde kurz darauf eines Besseren belehrt, da ein anderer Publisher auftauchte namens Nordic Games (Mittlerweile sogar als THQ Nordic umbenannt) und kaufte sich die Rechte an Darksiders und gründete 2014 das Studio Gunfire Games zusammen mit ehemaligen Vigil Games Mitarbeitern. Darksiders war gerettet. Hier wurden zuerst Teil 2 2015 in der Deathinitive Edition und Teil 1 2016 in der Warmastered Edition aufpoliert.

Nun sind wir in der Gegenwart angekommen und dürfen endlich mit Wut beziehungsweise Fury in die Schlacht ziehen.

Darksiders 3 – Die Story

Die Story spielt zeitlich während der hundertjährigen Gefangenschaft von Krieg und kurz nach den Erlebnissen von Tod. Dies wird nicht vollkommen bestätigt aber es gib kleinere Hinweise.

Darksiders 3 Review Test

Zu Beginn des Spiels sehen wir Krieg in Gefangenschaft und der feurige Rat erzählt das Sie Tod derzeit nicht erreichen können und senden uns (Fury) aus um die sieben Todsünden Hochmut, Habgier, Neid, Zorn, Wollust, Völlerei und Trägheit wieder einzusammeln, da diese sich befreit haben.

Um die Aktionen von Fury zu beobachten, stellt uns der feurige Rat ähnlich wie in Darksiders eine sogenannte Beobachterin zur Seite.

                                                                                                                                                                  AnzeigeLootchest - Die Überraschungsbox für Gamer, Geeks und Nerds
Einige Fragen sich nun was ist denn dieser feurige Rat? Der feurige Rat ist das Gleichgewicht der Welten und soll unparteiisch zwischen allen Welten agieren. Sie haben hierzu die 4 apokalyptischen Reiter die Sie entsenden, diese gelten als die stärksten Wesen und sind der Gattung der Nephilim zugeteilt. Insgesamt gibt es nur noch 5 Nephilim der Rest dieser Rasse wurde ausgelöscht dies wird in Darksiders 2 erläutert.

Darksiders 3 Review Test

Leider kann man die komplette Story von Darksides 3 in nur einem Satz erklären:

Fange die 7 Todsünden.

Fury selbst ist einer der nervigsten Charaktere die ich je in einem Videospiel spielen durfte. Ich weiß sie heißt Wut, aber ich finde das ist kein Grund das der Charakter nur ungeduldig ist an allem herumnörgelt und eigentlich jeden Satz hinausschreit. Sie durchläuft zwar eine gewisse Charakterentwicklung im Laufe der Story und es wird angenehmer, aber richtig sympathisch wurde mir der Charakter leider nicht.

Darksiders 3 Review Test

Ein Beispiel: Direkt im Intro man startet das Spiel und die Welt und Geschehnisse werden kurz zusammengefasst und mitten in der Erklärung stört Fury die Erzählung und nörgelt bereits weshalb die Erklärung so lange dauert. Somit war ich persönlich schon vom Charakter genervt, bevor ich ihn überhaupt spielen durfte. Krieg wollte auch nicht alles kurz und klein Schlagen und Tod nicht alles töten. Insgesamt trägt der Titel auch leider nicht viel zur bisherigen Gesamtstory bei.

Grafik und Performance von Darksiders 3

Die Serie ist ihrem bisherigen Grafikstil treu geblieben, was mich natürlich sehr gefreut hat. Der düstere Comic-Cartoon-Stil spricht bestimmt nicht jeden an, ist aber eines der Markenzeichen der Serie. Leider wirkt diese aber auch zu anderen Titel die in dieser Zeit erschienen sind deshalb etwas altbacken. Nun zu einem der wichtigsten Punkte überhaupt, die meinen Spielspaß fast zerstört haben: Ich hatte Performanceprobleme ohne Ende.

Darksiders 3 Review Test

Teilweise hatte ich in Kämpfen kurze Standbilder, was dazu führte, dass ich getroffen wurde, da ich den Schlag nicht abpassen konnte, weil ich in gar nicht hatte kommen sehen. Hinzu kamen dann auch noch Ladezeiten zwischen 50 und 70 Sekunden nach einem Tod und Tode sind nicht selten in diesem Spiel (siehe hierzu den Part Gameplay).

Dies führte dazu, dass ich das Spiel pausiert habe bis Mitte Dezember als endlich das Update kam und einen Großteil der Performanceprobleme ausgemerzt wurde. Weiterhin bestehend ist, dass die Texturen von Charakteren oder Hintergrund teilweise erst sehr spät nachgeladen werden. Einmal hatte ich es sogar, dass der Boden nicht geladen hatte und ich durch den Boden in den „Limbo“ der Spielwelt gefallen bin.

Darksiders 3 Review Test

Die Gegner innerhalb des riesigen Schachtfeldungeons sind schön gestaltet und man hat genug Abwechslung. Das absolute Highlight des Spiels sind aber aus meiner Sicht die 7 Todsünden. Alle haben natürlich die Eigenschaften ihrer Sünde übernommen. Wie zum Beispiel Trägheit: Dieser kämpft aus einem Stuhl heraus und möchte sich so wenig wie möglich anstrengen. Darüber hinaus sind alle sehr detailreich modelliert und wissen zu gefallen.  

Gameplay von Darksiders 3

Darksiders 3 ist auf den Hypetrain der Soulsspiele aufgesprungen und hat sehr viel Gepäck mitgenommen. Des Weiteren wurden viele Elemente der alten Teile entfernt was bei mir zu der ein oder anderen Frustration geführt hat.

Darksiders 3 Review Test

Was fehlt den nun alles aus den Vorgängern? 

  • Was war Fury nochmal ach ja einer der 4 Apokalyptischen Reiter. Warum kann ich dann im kompletten Spiel kein einziges Mal mit einem Pferd reiten? Wie es vermutlich dazu kommt erkläre ich im nächsten Punkt.

  • Die riesige Oberwelt mit Dungeons ist einem großen Metroidvania-artigen Schachtelwelt gewichen. Ähnlich wie Souls werden beim voranschreiten immer Abkürzungen in ältere Gebiete freigeschaltet. Des Weiteren gibt es Metroidvania-typisch bestimmte Stellen, die nur mit einer später erlangten Fähigkeit erreicht werden können.

    In den vorherigen Teilen konnte man in eben jener Oberwelt mit seinem Pferd unterwegs sein. Da es keine gibt, braucht man natürlich theoretisch kein Pferd, ist aber trotzdem aus meiner Sicht nicht in Ordnung wenn man einen Reiter spielt.

  • Es gibt keine Karte mehr wie in Souls. Das war für mich grauenhaft fast ein Gamebreaker, wenn ich schon Metroidvania mache sollte man eine Karte haben auf der die fähigkeitsbeschränkten Bereich markiert werden. Damit ich mir nicht Notizzettel schreiben muss, wo ich welche Fähigkeit gebraucht hätte um dort hinzukommen. Die einzige Orientierung im Spiel ist ein „Kompass“ am oberen Bildschirmrand der die grobe Richtung zur nächsten Sünde zeigt indem er nach links und rechts wandert ähnlich wie früher in CoD oder MoH.

    Darksiders 3 Review Test

  • Keine schwierigen Rätsel oder Sprungpassagen mehr. Die Vorgänger glänzten im Gameplay mit ihrer Abwechslung es wurde ein guter 3K Mix (3K=Kämpfen, Klettern und Knobbeln). Klettern und Knobbeln sind im neuen Teil aber leider eher rudimentär und der Fokus wurde auf den Kampf gelegt. Hierzu kommt aber noch das folgende Problem:

  • Keine neuen Combos. Im Gegensatz zu den alten Teilen sind die Combos, die Anfangs zu Verfügung stehen, die einzigen im ganzen Spiel. Früher konnten beim Händler die Angriffe verstärkt, erweitert und neue hinzugekauft werden. Bei einem Spiel, das seinen Fokus auf den Kampf legt, fand ich das sehr enttäuschend.

Darksiders 3 bei Amazon kaufen.*

  • Das Lootsystem wurde abgeschafft beziehungsweise stark vereinfacht. In Darksiders 2 konnten wir noch unterschiedliche Ausrüstung und Waffen finden mit unterschiedlichen Werten. Nun haben wir eine kleine Auswahl von 6 Waffen diese können nur in ihrer Stärke durch den Plunder, den man in der Welt findet aufgewertet werden können.

  • Levelsystem wurde geändert. In Darksiders 2 hatte man Erfahrung von besiegten Gegner bis zum Level up erhalten, danach konnten 2-3 Fähigkeitspunkte in 2 großen Skilltrees verteilt werden. Nun haben wir das Levelsystem aus Souls – Gegner lassen Seelen fallen und diese müssen wir beim Händler Vulgrim in unseren Level investieren. Nach Level up erhalten wir einen sogenannten Merkmalspunkt und dieser kann dann in den 3 Bereichen Gesundheit, Stärke, Magie eingesetzt werden und erhöhte diese.

So nun noch zum Restlichen, was es zum Gameplay zu sagen gibt. Der Schwierigkeitsgrad wurde erhöht. Ähnlich wie in Souls kann einen ein normaler Gegener mit 2-3 Schlägen ins Jenseits befördern. Man muss dazu natürlich sagen: Ich habe alle Teile nur auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad gespielt, aber hier waren die Vorgänger auch Fehlertoleranter.

Auch von Souls übernommen, wurde das Seelensystem beim Tod. Alle gesammelten Seelen bleiben am letzten Sterbeort liegen und man erscheint beim letzten Vulgrimpunkt (ähnlich dem Leuchtfeuer).

Darksiders 3 Review Test

Insgesamt zum Gameplay – Was soll ich noch sagen. Man erlangt verschiedene Fähigkeiten sogenannte Hollows diese bewirken verschieden Dinge. Jeder Hollow bringt eine neue Waffe und Bewegungsfähigkeit. Wie zum Beispiel das Feuer Hollow Fury durch Lava laufen lässt ohne zusätzliche Schäden. Netter Nebeneffekt war aber, dass sich beim Durchwechseln der Hollows auch die Haarfarbe von Fury ändert.

Darksiders 3 Fazit

Insgesamt war es für mich ein Spiel, dass mir als Darksiders Fan trotz Allem gefallen hat. Glaubt mir wahrscheinlich nun niemand, so wie ich mich hier ausgelassen habe, aber insgesamt muss man hier auch sehen, welchen Werdegang dieses Spiel durchlebt hat.

Darksiders 3 bei Amazon kaufen.*

Ich denke einfach das der neue Besitzer und das neue Studio nicht beim ersten Anlauf gleich übernehmen wollten. Aber ein klein wenig mehr hätten man sich schon trauen können. Dieses Fazit ziehe ich aber nur da die Performance Probleme behoben wurden.               

Darksiders 3 erhält von mir eine Gesamtwertung von sechs von zehn Nerdmasken (6/10).

Autor: Devil Maw Cry

Gerne könnt ihr auch mein Unboxing zur Darksiders 3 Apocalypse Edition auf meinem Instagram einsehen devil_maw_cry.

Was sagt ihr zu Darksiders 3?


Bilder oben Copyright by THQ Nordic / Gunfire Games

                                                                                                                                                                                                Anzeige

Lootchest - Die Überraschungsbox für Gamer, Geeks und Nerds

Cooler nerdiger Beitrag? Teile ihn gern!
Written By
More from Pia

Joker (2019) – Warum ich mir eine Fortsetzung mit Batman als Nebenrolle (!) wünsche!

Wir haben heute den 08. November und Joker läuft seit dem 10....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere