Filmtipp: Passengers, The Great Wall und Why Him?

Filmtipp Passengers The Great Wall Why Him?

Hallo, ihr Lieben! Diesmal gibt es wieder drei Filmtipps in einem Beitrag und keine riesengroße Kritik zu jedem Film. Ich hoffe das ist so auch in Ordnung. Ich schaue teilweise zuviele Filme in der Woche und hab weniger Zeit zu schreiben. Bei den Serien sollte ich es auch einmal so hand haben, die werden irgendwie noch zu sehr vernachlässigt. Hm! Dabei schaue ich auch extrem viele Serien so in meinem Alltag. Wollt ihr mehr über Serien lesen? Schreibt gern in die Kommentare – Aber kommen wir zurück zum Film: Die folgenden Filmtipps sind natürlich wie immer Spoilerfrei.

Filmtipp: PASSENGERS

Mal davon ab, dass Jennifer Lawrence und Chris Pratt beide zu meinen absoluten Lieblingsschauspielern zählen (und diese kann ich fast an einer Hand abzählen), kann ich den Film auch aus objektiver Sicht mit vollem Herzen empfehlen. Die Story ist neu und einfallsreich. In einem einzigen Film konnte ich Aspekte aus Science Fiction, Drama, Thriller und Romantik erleben. Passengers war dadurch ein sehr spannendes Erlebnis. Von Anfang an habe ich den Film gerne verfolgt und Jennifer Lawrence hat hier natürlich wieder eine wunderbare Perfomance abgegeben.

Passengers mit Jennifer Lawrence Chris Pratt und Michael Sheen
Von Chris Pratt hätte ich ehrlich gesagt etwas mehr erwartet, aber vielleicht war seine Rolle einfach nur so depressiv und ausdruckslos geschrieben. Ich hatte die meiste Zeit das Gefühl, dass er einfach nur “da” und hübsch anzusehen war. Es gab nur eine einzige emotionale Szene mit ihm, und die war nicht mal innerhalb des Raumschiffs, was eigentlich das Zentrum des Geschehens ausmacht. Jennifer Lawrence tauchte erst im zwei drittel des Films auf. Ich hatte das Gefühl, sie hat dann die Zügel der Story in die Hand genommen. Man kennt das ja irgendwie von ihr aus vielen Filmen. Schade eigentlich. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sie immer wieder die selben Rollen zugeschrieben bekommt.

Effekte und Bilder waren ebenso wundervoll und schön anzusehen. PASSENGERS gebe ich acht von zehn Punkten (8/10).

Filmtipp: THE GREAT WALL

Zuerst dachte ich, ich stecke in einer Verfilmung eines Games (z. B. Elder Scrolls ?) fest. Die Armeen die da in und auf der Mauer gekämpft haben, waren für mich eine Ecke zu bunt. Sie hatten halt extrem einfarbige Rüstungen an wie zum Beispiel blau, lila, rot, gelb und so weiter. Die Kampfeinlagen waren jedoch schön anzusehen, die Actionsequenzen waren gutes Popcorn-Kino.

The Great Wall mit Matt Damon Andy Lau Lu Han Tian Jing
Leider ähnelte der Film irgendwie sehr einer Zombieapokalypse. Das Thema wurde nur in eine andere Zeit versetzt und die Gegner waren keine Zombies, sondern … naja, das möchte ich natürlich nicht verraten. Dieser Blog bleibt wie immer Spoilerfrei. Matt Damon hat einen schönen leicht tiefsinnigen Charakter verkörpert, auch wenn mich dieser hin und wieder an Green Arrow oder Hawkeye erinnerte.

Der Soundtrack war einfach wunderbar. Die Action und die ganzen Bilder fesselten mich. THE GREAT WALL gebe ich sieben von zehn Punkten (7/10).

Filmtipp WHY HIM?

Ich hatte keine großen Ansprüche an dem Film. Die wenigsten Komödien bringen mich wirklich zum lachen und ich gehe auch nicht zu jeder Komödie ins Kino. Da ich James Franco als Schauspieler aber sehr gerne mag, konnte ich natürlich nicht an diesem Film vorbeilaufen. Und ich muss sagen, ich wurde positiv überrascht. Der ganze Film hat meinen Humor absolut getroffen. Ich sag nur: Diese Toilette! Die Toilette war irgendwie eine der besten Gags im Film. Aber mehr möchte ich nicht verraten. Schaut am Besten selbst rein.

Why Him mit Bryan Cranston und James Franco und Keegan Michael Key
Die junge Zoey Deutch, die die Freundin des Laird (James Franco) spielte, war mir irgendwie etwas zu emotionslos. Ich habe ihre Rolle – oder ihr Schauspieltalent – nicht sehr gemocht. Sie war halt wieder die typische Protagonistin “Alle anderen müssen lustig und vulgär sein, nur ich bin natürlich normal und anständig.” Das fand ich sehr schade.

WHY HIM? gebe ich sieben von zehn Punkten (7/10).

Was für Filme habt ihr diesen Monat geschaut und könnt ihr empfehlen?

Hat dir der Beitrag gefallen und weiter geholfen? Folge mir gerne über Facebook, Instagram, Twitter, oder Google+! Auf Snapchat kannst du mir auch folgen, wenn du den Namen “irgendwienerdig” eingibst.

Beitragsbild: Fotolia #72381600 | Urheber: Patrizia Tilly

Cooler nerdiger Beitrag? Teile ihn gern!
Written By
More from Pia

Mortal Engines: Krieg der Städte Kritik – Durchdringende Steampunk-Action!

Und wieder mal haben wir eine Verfilmung eines gleichnamigen Buches “Mortal Engines:...
Read More

1 Comment

  • Hi,

    ich fand Passenger auch gut. Er hat mich irgendwie an Walle erinnert. Die Menschheit ist auf ein anderes Planet unterwegs, um es dort besser zu haben ;)

    Ich fand es interessant, dass ein guter Film mit so wenig Schauspielern auskommen kann. Den jungen Mann kannte ich bis dato nicht. Jennifer Lawrence hat bei jeder Szene top ausgesehen, wie immer.

    LG
    Kristina

Comments are closed.