Skyscraper Kritik – War die Hölle im Himmel unterhaltend?

Skyscraper Hannah Quinlivan

Beim Schreiben einer Kritik stimme ich mich mit dem passenden Soundtrack ein. Gerade bei Skyscraper fällt mir wieder positiv auf, wie überragend der Soundtrack* zu diesem eher actionreichen Popcorn-Streifen ist. Die begleitende Musik hat in meiner Wertung stets einen großen Stellenwert. Was halte ich aber vom Rest des Films? Wie ist die Handlung, der Spannungsbogen und die Action? Wie wirkten die Bilder und die Schauspieler auf mich? Genau das erfahrt ihr in der folgenden Kritik! Wie immer enthält der Text keine Spoiler.

Skyscraper Kritik Dwayne Johnson

Vorweg muss ich erwähnen, – ihr werdet sicher überrascht sein – dass ich die Filme Stirb Langsam und Flammendes Inferno nicht gesehen habe. Natürlich bin ich ein großes Film-Fangirl, aber ich hab in meinem Leben noch nicht alle Filme gesehen. Ehrlich gesagt möchte ich es auch nicht. Bei Horrorstreifen mache ich einen großen Bogen. (Wobei es wegen James McAvoy bei einem Film eine Ausnahme geben wird, aber dazu demnächst mehr.) Viele in der Community sagen ja, dass Skyscraper eine Mischung aus beiden Filmen sei. Durch meine Unkenntnis kann ich diese auch nicht vergleichen und weder belegen noch widerlegen.

In Scycraper geht es um Will Sawyer (Dwayne Johnson) und seine Familie, die nach Hongkong wegen des neuen Jobs vom FBI-Veteran Will gezogen sind. Will darf als Sicherheits-Experte den höchsten Wolkenkratzer der Welt prüfen und betreuen. Das Gebäude trägt den Namen “Pearl” und wurde vom Architekten Zhao Long Ji (Chin Han) entworfen und gebaut. Wills Familie ist außerdem in den obersten Etagen des Gebäudes untergebracht, die für die Allgemeinheit noch nicht freigegeben wurden. Kurz vor der Freigabe des Gebäudes für die Versicherung, wird ein verheerendes Feuer in den mittleren Etagen entfacht. Während die örtliche Polizei Will Sawyer verdächtigt, befindet sich seine Familie in flammender Gefahr.

Skyscraper Pearl Wolkenkratzer

Direkt zu Beginn des Films erquickte mich, wie oben erwähnt, der überdurchschnittlich gute Soundtrack. Die Musik riss mich sofort in seinen Bann, ließ mich tief in das Geschehen eintauchen und mich auf die kommende Spannung vorbereiten. Achtung! Wer Angst vor unglaublichen Höhen hat, sollte hier Vorsicht walten lassen. Ich persönlich habe eine ausgeprägte Höhenangst und musste in vielen Szenen ordentlich schlucken. Aber es war zu ertragen.

Natürlich erwarten wir Dwayne Jonhson in einer grandiosen muskelbepackten Heldenrolle, die jedoch viele Hürden und (wie soll es auch anders sein) Höhen überwinden muss. In diesen Szenen staunte ich regelmäßig über die wunderschöne Architektur des riesigen fiktiven Wolkenkratzers “Pearl”. Das Design war atemberaubend und es machte mir Spaß in den Szenen noch mehr vom Gebäude zu entdecken.

Skyscraper Kritik mit Dwayne Johnson Neve Campbell

Will Sawyer wie auch seine Familie wurden in den Rollen nachvollziehbar dargestellt. Die Mutter Sarah Sawyer (Neve Campbell) erwies durch ihre Vergangenheit beim Militär eine mutige und mütterliche Souverinität, die von Neve Campbell interessant umgesetzt wurde. Ich habe hier starke Rollen gesehen, nicht nur durch Dwayne Johnson, auch durch seine Gegner wie Ben (Pablo Schreiber) und Xia (Hannah Quinlivan).

Zwischen den Szenen sank ich mit gemäßigter Spannung tief in den Kinosessel und erwartete die Handlung ohne aufkommende Langeweile. Natürlich gehen wir bei solchen Filmen stets von einem klischee-typischen Ende aus. Ob ich genau diesen so erleben durfte, erfahrt ihr selbst im Kino. Hier möchte ich nicht zuviel vorweg nehmen.

Skyscraper Kritik

Zu den Kostümen muss ich nicht viel sagen, da gab es keine große Auswahl. Die Special Effects waren gut umgesetzt, das architekturische Design des Wolkenkratzer atemberaubend dargestellt. Der ganz Film war eine schöne Popcorn-Unterhaltung ohne Tiefen, aber mit sehr sehr viel Höhe. Schmunzel. 

Aufgrund des tollen Soundtracks* gebe ich dem Film sieben von zehn Nerdmasken (7/10). Ein lohnenswerter Streifen im Sommerloch, wenn man einen actionreichen Kinofilm sehen möchte. Skyscraper läuft seit dem 12. Juli 2018 in den deutschen Kinosälen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn du meinen Social Media Kanälen Facebook, Instagram oder Twitter folgst, auch freue ich mich über ein Teilen der Seite. Auf Twitch und Youtube bin ich mittlerweile auch anzutreffen. Ach ja, ein RSS Feed habe ich auch!

Skyscraper Poster
*Amazon Partnerlink. Für dich entstehen keine Nachteile.

Cooler nerdiger Beitrag? Teile ihn gern!
Written By
More from Pia

Shadow of the Tomb Raider – Genial düsteres Abenteuer! Review Test

Mit Shadow of the Tomb Raider begegnete ich dem dritten Teil des...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere