Rss

Kein Bock auf Haushalt? Mit diesem nerdigen Guide schon!

Kein Bock auf Haushalt? Manchmal gibt es solche Momente:  Drei Tage (oder länger..) absolut nichts in der Wohnung gemacht. Viel zu viel gezockt, Serien gesuchtet, die Zeit vergessen, keine Lust gehabt und plötzlich ist es schon sooo spät! Da hat man ja fast den anstehenden Besuch am nächsten Tag vergessen! Panik! Was jetzt? Na aufräumen! „Och nööö. Ich weiß, ich muss, aber ich will nicht!“ Das innere Kind bockt. Was nun? Dabei kann Haushalt organisieren auch Spaß machen!

Kennt ihr das auch? Ich höre immer wieder von der seltenen Sorte Mensch – die nennt sich „Putzteufel“. Die posten manchmal im Social Network so etwas wie „Putzfimmel Alarm!!!“ oder erzählen mir beim nächsten Treffen „Ach weißt du Pia, ich habe gestern erstmal bis 12 Uhr nachts die Bude auf vordermann gebracht. Mich hatte der Putzfimmel gepackt. Hat dann aber richtig Spaß gemacht. Ich liebe es einfach den Lappen zu schwingen!“

Lappen schwingen? Putzfimmel? Spaß? WTF? Fremdworte für mich!  Ich finde es einfach nur lästig. So lästig wie Hundesch** am Schuh. So unangenehm, wie morgens um 6 Uhr aufstehen. Aber was muss das muss. Wenn Besuch ansteht, gibt es keine Ausreden, keine Faulheit und kein Game was jetzt gezockt werden darf – oder… etwa doch?!

Kein Bock auf Haushalt? Mit diesem Guide kannst du beides. Beginne deine Quest!

Unangenehmes mit Herausforderung und Spaß verbinden! Verwandle lästigen Hausputz in deine nerdige Mission!Haushalt organisieren leicht gemacht.

Man nehme eine Schüssel und soviele Zettelchen wie die Anzahl der Aufgaben, die man an diesem Tag zu bewältigen hat. Man kann es auch mit Kärtchen machen und diese später einfach mischen. Jeder wie er mag. Beispiel: Papierkram abheften, Staubsaugen, Geschirr spülen, Bad putzen, Boden wischen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann nehme man 2-3 Kärtchen/Zettelchen für die Belohnungen (vielleicht auch mehr – achtet einfach darauf, dass Ihr die Aufgaben mit den Belohnungen zusammen an diesem Tag auch wirklich schafft). Die beschriftet ihr mit Dingen, die euch Spaß machen: z.b. 30 Min. lesen. 30 Min. ein Game zocken (am Besten direkt welches – sonst müsst ihr vielleicht, erst einmal grübeln, welches Game es denn sein soll.), eine Serienfolge anschauen, was essen, ein Nickerchen, eine Runde Baden, mit dem Freund/der Freundin kuscheln usw.  Diese Zettelchen bzw. Kärtchen mischt ihr sehr gut zusammen und beginnt dann das „Spiel“.

Kein Bock auf Haushalt? Unangenehme Aufgaben erledigen – lasst die Karten entscheiden.

Ihr zieht als erstes eine Karte. Sollte es sofort eine Belohnung sein, empfehle ich, diese erst einmal nicht einzulösen sondern wieder in den Haufen zu mischen. Haushalt sofort mit der Belohnung zu beginnen, macht leider nicht so viel Sinn! Erstens ist eine Belohnung schnell verbraucht, und zweitens habt ihr ja noch nichts geschafft, als dass ihr euch eure Belohnung schon verdient hättet!

Ich habe jetzt Staubsaugen gezogen: Also ab geht’s. Ich brauche ungefähr 20 Minuten um meine Wohnung komplett von Bodenstaub zu reinigen. Wenn dies erledigt ist, ziehe ich das nächste Kärtchen und freue mich schon darauf. Warum? Erstens weiß ich nicht was als nächstes kommt. Das heißt, ich gehe mit Spannung an die Aufgabe heran. Selbst wenn es eine Hausputz-Aufgabe sein wird, dann ist diese schnell erledigt und danach habe ich eine weitere Chance, eine der „Belohnungen“ zu ergattern.

Also – probiert es aus. Diesen Guide kann man bei allen möglichen unangenehmen Aufgaben einsetzen. Steuererklärung, lästiger aber nötiger Sport (wenn man nicht so die Sportskanone ist), Renovierungen, Entkrempelung, Gartenarbeit. Auch Dinge, die nicht so dringend sind, also welche man z.B. innerhalb von einer Woche erledigen muss. So kann man jeden Tag ein Zettel bzw. ein Kärtchen ziehen und diese Aufgabe oder Belohnung erledigen.

Kein Bock auf Haushalt? Haushalt organisieren – mit Spaß, Spannung und Spiel

So hast du jeden Tag eine Chance etwas unangenehmes oder eine Belohnung zu ziehen. Ich habe die Erfahrung gemacht: Selbst wenn es etwas unangenehmes ist, ist es doch irgendwie spannend, welche Herausforderung ich denn als nächstes angehen muss! Man weiß einfach nicht, was auf einen zu kommt! Spannung, Spaß und Spiel – Kommt euch das bekannt vor?

Man kann dies auch mit einem Ernährungs-und Sportplan verbinden, wenn man sich nicht so festnageln möchte. Man schreibt sich einfach sieben Mahlzeiten auf (und sorgt dafür, dass man die nötigen Zutaten im Hause hat) und zieht jeden Abend ein Gericht. Für entscheidungsfaule Leute ist es eine gute Lösung, die „Karten“ entscheiden zu lassen.

Und wenn du dir vorgenommen hast, drei mal die Woche Sport zu machen, machst du dir sieben Zettel/Kärtchen. Auf dreien davon ist deine Lieblingssportart und auf den restlichen vieren etwas anderes. Jeden Tag ziehst du eine Karte und machst dann genau diese Aufgabe! Die einzige Disziplin dabei ist, jeden Tag eine Karte zu ziehen und diese Aufgabe auch wirklich an diesem Tag zu erledigen. Ganz ohne Disziplin geht es leider doch nicht!  Es ist auf jeden Fall spannender als einfach nur trocken das zutun, was getan werden muss.

Also Leute. Have Fun und testet es aus. Freue mich auf eure Erfahrungen in den Kommentaren!

Merken

Comments (10)

  1. Ha! Bin gerade über dein Blog und dann über diesen Beitrag gestolpert – und krieg mich grad nicht mehr ein. 😀
    Eine ziemlich coole Idee! Werd ich definitiv demnächst mal austesten, wenn ich mal wieder einen Samstag damit verbringe, mich um die Hausarbeit zu drücken. ^^

    • Pia

      Hihi, danke sehr für deinen Kommentar. Freut mich sehr :)) Kannst ja mal berichten, ob es soweit geklappt hat?
      Das Foto zum Artikel wollte ich demnächst noch aktualisieren. Das gefällt mir nicht mehr. Hab ja auch dazu gelernt 😀 Mit deinem Kommentar erinnerst du mich noch einmal dran!
      lg Pia

  2. Sandra

    Super Idee, ich hab es schon mit jeder Menge To Do-Listen mit Durchstreichen versucht „um zu sehen wie die Arbeit weniger wird“aber werde das auf jeden Fall heute direkt ausprobieren:). Mein Problem im Chaos ist nämlich auch oft WOMIT fang ich an. Morgen kommt Besuch… Los gehts :)))

    • Pia

      Wow super. Ja das Problem hatte ich auch immer. Und so kann man den Zufall einfach entscheiden lassen… Erzähl mal wie du damit zurecht kamst. Würd mich freuen 🙂

  3. mario

    Das nennt sich gamification 🙂 coole idee!

  4. D0itD

    Sehr gute Idee!

  5. Michael

    Super Guide, werde ich auf jeden Fall mal nachmachen.

    Danke xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.